Die Kinderakademie der Staatlichen Museen zu Berlin


Wir freuen uns, dass die schon länger bestehende Partnerschaft durch die Staatlichen Museen zu Berlin, auch im Wintersemester 2013 fortgeführt wird.

Wir bedanken uns bei allen Förderern für die großzügige Unterstützung. Hierdurch wird ein Beitrag zur kulturellen Bildung geleistet, von dem unsere Schülerinnen und Schüler in hohem Maße profitieren.


Hingeschaut und mitgemacht - Kunsterlebnis im Museum

Am 24. Februar 2015 beginnt in vierzehntägigem Rhythmus wieder die Kinderakademie. Götz Drope führt uns durch das Bode-Museum, die Alte Nationalgalerie, die Gemäldegalerie und das Kunstgewerbemuseum am Kulturforum.

Die Kinderakademie wird am Dienstag durchgeführt.
Wir treffen uns um 13:30 Uhr in der Bibliothek und sind gegen 16:15 Uhr zurück.


Museumstermine: 24.02., 10.03., 24.03., 21.04. 05.05, 19.05., 02.06. und 16.06.2015

Interessierte Kinder melden sich bitte bei Frau Krause oder Frau Bürkner.


Wir packen unsere Koffer und reisen

- nach Italien. Dort besuchen wir eine Stadt, die mitten im Wasser liegt und in der es keine Autos gibt
- nach England und werden dort sehr vornehm begrüßt
- nach Istanbul, aber halt - damals hieß diese Stadt ja noch ganz anders
- nach Berlin, wie es vor hundert Jahren ausgesehen hat. Dort treffen wir einen berühmten Maler dieser Stadt

Im kommenden Semester unserer Kinderakademie-Reihe werden wir durch einige Berliner Museen reisen und unterschiedliche Länder und Städte kennenlernen. Unser Reise- und Museumsführer ist wieder Herr Drope.

Wir freuen uns sehr, dass unsere Zusammenarbeit mit den Staatlichen Museen fortgesetzt werden kann und bieten die kunstgeschichtliche AG für interessierte Schüler/innen jeden 2. Dienstag an.

(7 Termine: 16.09.14, 30.09.14, 14.10.14, 04.11.14, 11.11.14, 25.11.14, 02.12.14)


Punkt, Punkt, Komma, Strich - Portraits aus 3000 Jahren

...so lautet das neue Thema der Kinderakademie, die im März 2014 wieder beginnt.

Anja Birkel führt uns durch
die Gemäldegalerie,
das Bode-Museum,
die Alte Nationalgalerie
und das Neue Museum.

8 Termine:
11.03.2014
18.03.2014
01.04.2014
06.05.2014
20.05.2014
03.06.2014
17.06.2014
24.06.2014 - Abschluss mit den Eltern

Interessierte Kinder (ab der 3. Jahrgangsstufe) melden sich bitte bei Frau Krause oder Frau Bürkner.
Die Kinderakademie beginnt wieder!
Wir freuen uns darüber, dass wir erneut für ein Semester die Förderung für die Kinderakademie erhalten.„Kunst kommt von Können“ - lautet das neue Thema, das uns einen Überblick in die Kunstgeschichte gibt und uns in neun Museen unserer Stadt führt.

Wir nehmen einige neue Schüler/innen auf und bitten um Anmeldung bei Frau Bürkner oder Frau Krause. Die Anmeldung erfolgt über die Klassenlehrer.
Jeden Dienstag treffen wir uns um 13.30 Uhr in der Bibliothek und sind gegen 17.00 Uhr wieder zurück.
Wir beginnen am 27. August 2013.
Museumstermine:
27.08. Neue Nationalgalerie, 03.09. Neue Nationalgalerie, 10.09. Gemäldegalerie, 17.09. Gemäldegalerie, 24.09. Bode-Museum, 15.10. Bode-Museum, 22.10. Neues Museum, 29.10. Pergamon-Museum, 05.11. Alte Nationalgalerie, 12.11. Sammlung Scharf-Gerstenberg, 19.11. Museum Berggruen, 26.11. Hamburger Bahnhof, 03.12. Gemäldegalerie (Abschluss mit den Eltern)


Mit dem Spezialkurs „Farbenwelten“ beginnt nach den Osterferien 2013 in vierzehntägigem Rhythmus wieder die Kinderakademie.

Anja Birkel führt uns durch die Gemäldegalerie und durch die Alte und Neue Nationalgalerie. Die Bedeutung und Wirkung, die Herstellung und Beschaffung der Farben war für die Maler vergangener Jahrhunderte eine große Herausforderung. Im Erlebnisort Museum versuchen wir gemeinsam hinter die Geheimnisse der Farben zu kommen.

Die Kinderakademie wird am Dienstag durchgeführt. Wir treffen uns um 13.30 Uhr in der Bibliothek und sind gegen 16.15 Uhr zurück.

(5 Termine: 9. April, 23. April, 7. Mai, 28. Mai, 11. Juni, jeweils 1stündig)

Interessierte Kinder (ab der 2. Jahrgangsstufe) melden sich bitte bei Frau Krause oder Frau Bürkner.


Spiel mit Farbkärtchen in der Neuen Nationalgalerie

Bildbetrachtung

Arbeit im Atelier der Gemäldegalerie
Im 1. Halbjahr des Schuljahres 2013/14 belegten wir den Spezialkurs "Antike Mythologie".
Die Skulpturensammlung des Bode-Museums zeigte die antiken Götter in Marmor und Bronze, in der Gemäldegalerie begegneten uns spannende Geschichten in den Gemälden der Alten Meister und auch im 19. Jahrhundert galt die antike Kunst den Malern und Bildhauern immer noch als Vorbild für Schönheit und Eleganz.

In der Alten Nationalgalerie überprüften die Kinder der Kunstakademie, ob die Götter auch im "neuen Gewand" durch ihr Aussehen wieder zu erkennen sind.

Im 1. Semester erwarben 15 Schülerinnen und Schüler Grundlagenwissen in dem Bereich Kunstgeschichte.

Sie lernten unterschiedliche Epochen der Kunst kennen und beschäftigten sich mit vielen Künstlern.

Das Bodemuseum, die Gemäldegalerie, die Friedrichwerdersche Kirche und die Alte Nationalgalerie öffneten die Tore für unsere Schüler.
Im 2. Semester begaben sich die Akademiemitglieder auf die Spurensuche der geheimnisvollen und manchmal verschlüsselten Bilder der Moderne und der Gegenwart.

In der Neuen Nationalgalerie, der Sammlung Scharf-Gerstenberg und dem Hamburger Bahnhof setzten sich die Kinder mit den unterschiedlichsten Elementen der Gegenwartskunst auseinander und erstellten eigene "Kunst"-Werke.
Eltern und Kinderakademie

Mein Sohn, der die Lemgo-Grundschule in Kreuzberg besucht, hat das große Glück, an der Museumsakademie teilnehmen zu können. Wir Eltern durften an den bislang stattgefundenen Abschlussveranstaltungen dazukommen.
Es war ein besonderes Erlebnis mitzuerleben, wie sich die Kinder unter Anleitung den Kunstwerken nähern können. Die Kinder haben uns ihre Art, die Kunstwerke zu erforschen, kennen lernen lassen.
Wir haben nach ihren Ideen gelernt, einen besonderen Blickwinkel für die Bilder zu entwickeln und teilweise versucht, dieses selber als Zeichnung nachzuempfinden.
Wir bedauern es sehr, falls es nicht mehr genug Sponsoren gibt, dieses einzigartige Programm weiterzuführen.

Dankbar sind wir für die bisher stattgefundenen Akademieveranstaltungen. Die Kinder haben Erfahrungen gemacht, die sie sicher niemals in ihrem Leben vergessen werden!

Ute Hilsberg